Service-Navigation

Suchfunktion

Zulassungsvoraussetzungen

  1. erfolgreicher Abschluss als Gärtner/-in, Forstwirt/-in oder in einem anderen landwirtschaftlichen Beruf und
  2. mindestens dreijährige Berufspraxis in Baumschulen, Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus, des Obstbaus, der Forstwirtschaft oder gleichwertig oder
  1. mindestens fünfjährige Tätigkeit in Betrieben des Gartenbaus, der Forstwirtschaft, des Weinbaus oder der Landwirtschaft und
  2. mindestens dreijährige Berufspraxis in Baumschulen, in Betrieben des Garten- und Landschaftsbaus, des Obstbaus, der Forstwirtschaft oder gleichwertig.

Für die Zulassung zum Lehrgang sind außerdem erforderlich

  • Nachweis über Ersthelferausbildung 9 Unterrichtseinheiten (max. 2 Jahre alt)
  • Nachweis über arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach G 41 und G 25 (max. 2 Jahre alt)
  • Bestätigung über anerkannten 5 tägigen Motorsägelehrgang

Auf Antrag kann auch eine davon abweichende Zulassung ermöglicht werden, wenn entsprechende Kenntnisse anderweitig nachgewiesen werden.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss für den Sommerkurs ist der 7. Januar

Anmeldeschluss für den Winterkurs ist der 1. Juni

Anfallende Gebühren

Anmeldung und Zulassung zur Prüfung: 300,- €
Lehrgangsgebühren: 0,-€

Abschluss: Geprüfte/-r Fachagrarwirt/-in Baumpflege und Baumsanierung

Die Abschlussprüfung gliedert sich in schriftliche und praktische Leistungsnachweise:

  • der Teil "Baumpflege und Baumsanierung" wird schriftlich und durch die Erstellung einer umfassenden Baumschadensdiagnose praktisch geprüft,
  • der Teil "Maßnahmen der Baumpflege und Baumsanierung" wird zweimal praktisch geprüft
  • der Teil "Wirtschaft, Recht, und Soziales" wird durch die Bearbeitung eines Fallbeispieles hinsichtlich seiner wirtschaftlichen, rechtlichen und sozialen Zusammenhänge und durch eine schriftliche Arbeit geprüft.

Fußleiste