Service-Navigation

Suchfunktion

LANDWIRTSCHAFT IN BADEN-WÜRTTEMBERG - DATEN UND FAKTEN 2018

Besitzverhältnisse

In dn landwirtschaftlichen Betrieben Baden-Württembergs spielt die Zupacht in Gebieten mit Erbteilung und intensivem Marktfruchtanbau schon immer eine gewisse Rolle. Mit dem Strukturwandel in der Landwirtschaft hat die Pacht und die Verpachtung landwirtschaftlicher Grundstücke ein immer größeres Gewicht bekommen. Heute sind von den insgesamt 1,42 Mio. ha LF mittlerweile 857.000 ha LF zugepachtet und nur noch 509.700 ha LF befinden sich im Eigentum der bewirtschaftenden Betriebe. Der Pachtflächenanteil hat damit einen Wert von rund 60 % erreicht, wobei sich innerhalb der Pachtflächen ein immer größer werdendes Übergewicht der Pachtungen von familienfremden Verpächtern einstellt (93 %). Die Bedeutung der Pachtflächen steigt mit zunehmender Betriebsgröße.

Tabelle: Entwicklung der Eigentums- und Pachtverhältnisse landwirtschaftlicher Betriebe in Baden-Württemberg

Entwicklung der Eigentums- und Pachtverhältnisse

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Abbildung: Pacht- und Eigenflächenanteile der landwirtschaftlichen Betriebe in Baden-Württemberg 2016

Entwicklung der Eigenflächenanteile

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg


Die Entwicklung der Pachtentgelte ist für die Inhaber landwirtschaftlicher Betriebe von besonderem Interesse, da die Pachtentgelte als Betriebsausgaben unmittelbaren Einfluss auf das Einkommen der Landwirte haben. Im Durchschnitt aller gepachteten Flächen beträgt das hierfür entrichtete Entgelt im Jahr 2016 in Baden-Württemberg rund 237 €/ha. Die Jahrespachtentgelte stiegen in den letzten 6 Jahren im Schnitt um 6,7 % pro Jahr. Dabei zeigt sich allerdings eine recht deutliche Differenzierung der Pachtpreise nach den Nutzungsarten.

Für Ackerland wird im Durchschnitt 270 €/ha entrichtet, während für Grünland im Mittel nur 141 €/ha zu zahlen sind. Neben der landwirtschaftlichen Nutzung der Fläche spielt auch die Lage eine bedeutende Rolle. So werden für Ackerland in Hohenlohe über 350 € je Hektar Pacht gezahlt, während in Nordbaden oder dem Albvorland der Entpreis unter 150 € liegen kann.


Abbildung: Entwicklung der Pachtflächen und Pachtpreise 1999 bis 2016

Entwicklung der Pachtflächen und Pachtpreise

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg



Stand 11.2018

Fußleiste