Service-Navigation

Suchfunktion

LANDWIRTSCHAFT IN BADEN-WÜRTTEMBERG - DATEN UND FAKTEN 2018

Erwerbstätige in der Landwirtschaft

Zu den Erwerbstätigen zählen alle Personen, die eine auf Erwerb gerichtete Tätigkeit ausüben, unabhängig von der Dauer der tatsächlich geleisteten oder vertragsmäßig zu leistenden Arbeitszeit. Nach der Stellung im Beruf wird unterschieden zwischen Selbstständigen und mithelfenden Familienangehörigen sowie Arbeitnehmern (Arbeiter und Angestellte, geringfügig Beschäftigte, Beamte).
Die Zahl der Erwerbstätigen in der Land- und Forstwirtschaft ist ausgehend von den 50er Jahren (1950: 842.000 Erwerbstätige) stark zurückgegangen. Der Rückgang ging mit einer zunehmenden Mechanisierung, Automatisierung und Industrialisierung in der Landwirtschaft einher.

Grafik: Erwerbstätige in der Landwirtschaft


Im Jahr 2018 waren lediglich noch 73.500 Erwerbspersonen in der Landwirtschaft in Baden-Württemberg beschäftigt. Das Land liegt hier mit einem Anteil von 1,2 % im Ländervergleich unter dem Bundesdurchschnitt von 1,4 %. Jeder achte Erwerbstätige in der Landwirtschaft auf Bundesebene ist in Baden-Württemberg beschäftigt. Ein Grund hierfür liegt in der relativ geringen Betriebsgröße und dem hohen Anteil an Sonderkulturbetrieben.

Tabelle: Erwerbstätige in Baden-Württemberg
Jahr Einwohner Erwerbstätige insgesamt Anteil an Einwohner Erwerbstätige Landwirtschaft Anteil Landwirtschaft
Anzahl Anzahl % Anzahl %
1950 6.430.000 3.146.000 48,9 842.000 26,8
1960 7.726.900 3.955.000 51,2 618.900 15,6
1970 8.895.000 4.176.000 46,9 331.800 7,9
1980 9.258.900 4.251.100 45,9 209.700 4,9
1990 9.822.000 4.759.100 48,5 153.900 3,2
2000 10.524.400 5.499.600 52,3 94.000 1,7
2010 10.753.900 5.710.100 54,3 74.200 1,3
2018 11.066.600 6.337.200 57,3 73.500 1,2

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, 2019

Bezeichnung Typ
Erwerbstätigkeit am Arbeitsort In Baden-Württembergxls
LEL Schwäbisch Gmünd, Abt. 3, Stand 03/2019

Stand 03.2019

Fußleiste