Service-Navigation

Suchfunktion

Initiative "Ausbildungsbotschafter"

Im Rahmen der Umsetzung der Handlungsempfehlungen der Enquetekommission „Fit fürs Leben in der Wissensgesellschaft - berufliche Schulen, Aus- und Weiterbildung“ (Auszug siehe Anlage 1) wurde vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft die Initiative „Ausbildungsbotschafter“ entwickelt.
Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz beteiligt sich an dieser Initiative im Hinblick auf Berufe der Landwirtschaft einschließlich der Hauswirtschaft in den Betrieben der Landwirtschaft.

Allgemeines zur Initiative "Ausbildungsbotschafter"

Eine Berufsausbildung ist für viele Schülerinnen und Schüler der Schlüssel zum beruflichen Erfolg und eröffnet aussichtsreiche Perspektiven. Doch viele Jugendliche verlassen die Schule ohne konkreten Berufswunsch. Dieser Tatsache kann durch die Initiative "Ausbildungsbotschafter" entgegengewirkt werden. Die landesweite Initiative "Ausbildungsbotschafter" ergänzt die bisherigen Möglichkeiten der Berufsorientierung, indem Auszubildende aller geregelten Ausbildungsberufe an Schulen authentisch für die duale Berufsausbildung werben.

"Senior-Ausbildungsbotschafter"

Die Initiative wurde im April 2015 bis Ende 2017 verlängert. Dabei wurden neue Schwerpunkte gesetzt. "Senior-Ausbildungsbotschafter" - Beschäftigte aus der Wirtschaft oder Inhaberinnen und Inhaber von Betrieben, die ihre berufliche Laufbahn mit einer betrieblichen Ausbildung begonnen haben - sollen künftig auf Elternabenden an den Schulen und bei ähnlichen Anlässen den Eltern die Chancen einer beruflichen Ausbildung aufzeigen. Zudem sollen verstärkt Einsätze an allgemeinen und beruflichen Gymnasien stattfinden. Somit können künftig auch die Studierenden der landwirtschaftlichen Fachschulen oder andere Fachkräfte, die eine duale Ausbildung durchlaufen haben, im Rahmen dieser Initiative für die duale Ausbildung werben. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die mit der Anlage "Koordinatoren" bekannt gemachten Stellen.

Fußleiste