Service-Navigation

Suchfunktion

Finanziellen Förderung - Ausbildung zum Gärtnermeister

Information zur finanziellen Förderung der Fortbildungsangebote an der LVG- Heidelberg

Fortbildung und Zusatzqualifikationen sind unschätzbare Investition in die eigene Zukunft. Staatliche Förderungen helfen innovativen und leistungswilligen Nachwuchskräften die Finanzierung leichter zu bewältigen.
Zur Finanzierung des Lebensunterhaltes während des Schulbesuches stehen drei wesentliche staatliche Förderprogramme zur Verfügung:

Die Programme sind jeweils von unterschiedlichen Voraussetzungen abhängig. Schüler- und Meisterbafög schließen sich gegenseitig aus, während der Bildungskredit parallel zu einer der beiden erstgenannten Maßnahmen gewährt werden kann. Die Gesamtsumme der Förderung wird grundsätzlich individuell berechnet. Die folgende Tabelle soll einen Überblick über die Art und Höhe der verschiedenen Förderungen geben.

Anträge müssen i. d. R. bei den Ämtern für Ausbildungsförderung der Landkreise bzw. kreisfreier Städten gestellt werden. In einigen Bundesländern sind jedoch auch andere Stellen zuständig. Adressen können Sie bei Ihrer Gemeinde erfragen. Es ist unbedingt zu empfehlen, dass die Anträge frühzeitig gestellt werden, d. h. 2 - 3 Monate vor Schulbeginn, denn die Förderungen werden grundsätzlich erst ab Antragsmonat gewährt. Rückwirkend werden somit keine Förderungen ausgezahlt.

Nicht zu vergessen sind die steuerlichen Vorteile bei der Einkommenssteuererklärung. Die Kosten der beruflichen Fortbildung können als Werbungskosten geltend gemacht werden und die Einkommenssteuerrückzahlung Ihres Finanzamtes dürfte für das Jahr des Schulbesuches demnach wesentlich höher ausfallen als sonst.

Fußleiste