Das Odenwälder Käseherz

Das Odenwälder Käseherz wurde in der Kirchenkäserei Sindolsheim in Kooperation mit dem Landratsamt entwickelt und vom Neckar-Odenwald-Kreis auch gefördert.
Die Milch kommt von Bio-Betrieben im Neckar-Odenwald-Kreis, wird früh morgens dort abgeholt und am selben Tag verarbeitet.

Es ist ein Schnittkäse, hergestellt aus pasteurisierter Milch, mit natürlicher, durch Reifekulturen entwickelter rötlicher Rinde.
Während der Reifezeit von 3 bis 5 Wochen wird das Käseherz täglich und mit besonderer Sorgfalt mit Salzwasser gepflegt. Dadurch entwickelt sich die schöne, rötliche Naturrinde, die dem Käse den angenehmen Geschmack und das typische Aroma verleiht: Je nach Reifegrad mildwürzig bis kräftig aromatisch.
Das Odenwälder Käseherz schmeckt sehr gut zu einem kräftigen Bauernbrot und harmoniert sehr gut mit Tomaten, einem fruchtigen Senf oder Zwiebelmarmeladen. Es eignet aber sich genauso gut zum Schmelzen oder Überbacken.



Nachrichten zum Projekt

  • 09.07.2020: Ein Jahr Bio-Musterregion: Erfolgsprojekt Odenwälder Käseherz

    Genau seit einem Jahr ist der Neckar-Odenwald-Kreis eine von neun Bio-Musterregionen in Baden-Württemberg. Denn offiziell aus der Taufe gehoben wurde die Region am 8. Juli 2019 bei einer Feierstunde in der Kirchenkäserei Sindolsheim. Bei dieser Auftaktveranstaltung überreichte Minister Peter Hauk nicht nur die Förderzusage und Ernennungsurkunde, sondern es konnte auch schon das erste Projekt der Bio-Musterregion, das Odenwälder Käseherz, vorgestellt werden.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung