Vermarktung von Kälbern aus der Öko-Milchviehhaltung

Die Produktion von Milch ist an die Geburt von Kälbern gekoppelt. Kälber, die nicht für die Nachzucht benötigt werden sowie Bullenkälber werden oft zu niedrigen Preisen an intensive Mastbetriebe im In- und Ausland verkauft. Für Kälber aus der ökologischen Milchviehhaltung gibt es bislang keinen gesonderten Vermarktungsweg. Viele Landwirte sind unzufrieden und auf der Suche nach Alternativen. In Süddeutschland entstanden bereits erste Vermarktungsprojekte für Kälber aus der Öko-Milchviehhaltung. Besonders Bio-Kalbsfleisch als Endprodukt hat das Potenzial, Kälber aus der Milchviehhaltung regional und tiergerecht aufzuziehen und zu vermarkten. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren aus der Branche sollen daher mögliche Wege erarbeitet und eine gemeinsame Vermarktungsstrategie entwickelt werden.
Sie sind Öko-Milchviehbetrieb im Gebiet der Bio-Musterregion Freiburg und auf der Suche nach einer Vermarktungsmöglichkeit für Ihre Kälber? Sie sind Verarbeiter, Händler oder Gastronom und haben Interesse an Öko-Kalbsfleisch? Das Regionalmanagement der Bio-Musterregion freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung