Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum Login  


Sie sind hier: Startseite > Akademie Ländlicher Raum > Veranstaltungen > 180226_Museen_Ehingen (Donau)

26.02.2018

Ehingen (Donau)

Museen im Ländlichen Raum weiterentwickeln: engagiert vernetzt digital

Inhalt

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu den verlässlichen Kulturangeboten in den ländlichen Räumen Baden-Württembergs zählt eine Vielzahl von Museen. Die meisten dieser Museen sind durch bürgerschaftliches Engagement entstanden und werden, unterstützt durch die Kommunen, von ehrenamtlich tätigem Personal betrieben.

Auch die Museen sind von den tiefgreifenden Transformationsprozessen betroffen, die unsere Gesellschaft rasant verändern. Kulturelle Teilhabe im Ländlichen Raum muss vor diesem Hintergrund neu bestimmt werden, nicht zuletzt im Kontext des demografischen Wandels. Neue Formen des Engagements und der Kooperation sind gefragt, wenn es darum geht, Museen im Ländlichen Raum weiter zu entwickeln.

Kulturangebote im Ländlichen Raum verändern sich auch mit dem Wandel der Informations- und Unterhaltungsmedien. Besucherorientierung ist ein Schlüsselbegriff in der heutigen Museumsarbeit, der auch bei der wachsenden touristischen Bedeutung der Museen eine maßgebliche Rolle spielt.

Unsere gemeinsame Veranstaltung soll dazu beitragen, neue Impulse für die Museen im Ländlichen Raum zu gewinnen, Zukunftsperspektiven für Ihre Arbeit vor Ort zu entwickeln und Erfahrungen auszutauschen.


Peter Hauk MdL
Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Petra Olschowski
Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Programm

 
Ehrenamt und Vernetzung
13.00
Begrüßung und Moderation
Relindis Pisterer, Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg
13.15
Museen im Ländlichen Raum weiterentwickeln: engagiert vernetzt digital
Staatssekretärin Petra Olschowski, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
 
Jürgen Maier, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
 
Almut Grüner, Museumsverband Baden-Württemberg e. V.
14.00
Vom Verein zum Projekt : Bürgerschaftliches Engagement im Wandel
Dr. Axel Burkarth, Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg
14.30
Kaffeepause
 
Moderation: Dr. Christian Wacker, museOn, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
15.00
Weiterentwicklung durch Vernetzung: TRAFO in der Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb
Judith Bildhauer, Lernende Kulturregion Schwäbische Alb
15.20
Vom Werden der Ausstellung: „Auf der Reis' – Die ‚unbekannte' Minderheit der Jenischen im Südwesten“: Ein Projektbericht
Michael Happe, Hohenloher Freilandmuseum Schwäbisch Hall-Wackershofen
15.40
Vernetzung digital: Neue App findet Museen und Ausstellungen in Baden-Württemberg
Dr. Dina Sonntag, Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg
16.00
Diskussion
17.15
Tagungsende

Weitere Informationen und Downloads

Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg

Die Landesstelle für Museumsbetreuung unterstützt die nichtstaatlichen Museen, Sammlungen und musealen Einrichtungen in Baden-Württemberg bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Ziel unserer Arbeit ist die Entwicklung einer gut strukturierten, lebendigen und besucherfreundlichen Museumslandschaft. Hauptaufgabe ist neben der finanziellen Förderung der Museen, der personellen Fortbildung und Vernetzung, vor allem die fachliche Beratung in allen museumsrelevanten Belangen.

Die Service- und Beratungsstelle untersteht dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und ist dem Landesmuseum Württemberg in Stuttgart zugeordnet.

Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg
Dorotheenstraße 4
70173 Stuttgart
(0711) 89535-300
(0711) 89535 -301
info@landesstelle.de
www.landesstelle.de


Organisatorische Hinweise

Tagungsort:
Ehingen (Donau), Alb-Donau-Kreis
Lindenhalle, Lindenstr. 51, 89584 Ehingen (Donau)

Tagungsbeitrag: 
15,00 Euro (inkl. Kaffeepause, Tagungsgetränke und Tagungsunterlagen)

Zielgruppe:
Vertreterinnen und Vertreter folgender Institutionen und Bereiche:
Museen, Vereine, Initiativen, Kommunen, Landkreise, Fachverwaltung, Praktiker in der Kulturszene, Interessierte

Veranstalter:
Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg; Landesstelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg; Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg; Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Anmeldung


Anmeldung:
Anmeldungen sind verbindlich und werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine Rechnung über den zu entrichtenden Tagungsbeitrag.

Rückerstattung des Tagungsbeitrags:
Eine Rückerstattung des Tagungsbeitrags erfolgt nur, wenn bis 7 Tage vor Veranstaltung eine schriftliche Abmeldung bei der Akademie Ländlicher Raum eingegangen ist. Bei späterer Abmeldung bzw. bei Nichtteilnahme wird der Tagungsbeitrag trotzdem zur Zahlung fällig.

Datensicherung:
Die für die Organisation der Veranstaltung notwendigen personenbezogenen Daten werden maschinell verarbeitet und gespeichert. Für die Tagungsmappen erstellen wir Teilnahmelisten. Mit der Anmeldung erklären Sie hierfür Ihr Einverständnis.



Zurück zur Übersicht