Service-Navigation

Suchfunktion

4.-6.4.2017 - Internationale Tagung

Frauen bewegen Landwirtschaft  Landwirtschaft bewegt Frauen

Der Umbruch in der Landwirtschaft im globalen Kontext stellt Frauen und mit ihnen die Männer auf ihren Höfen zunehmend vor widersprüchliche Herausforderungen hinsichtlich ihrer Position in Partnerschaft, Familie und Betrieb. Wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen weichen traditionelle Rollenvorstellungen sowie die Arbeitsteilung in Familie und Betrieb auf. Die Rollen von Frauen auf den landwirtschaftlichen Betrieben werden vielseitiger und vielfältiger. Für Frauen besteht die Herausforderung in der Vereinbarkeit dieses „Zugewinns“ mit partnerschaftlichen Rollenvorstellungen, Quantität und Qualität ihrer Arbeit sowie der individuellen Leistbarkeit in Partnerschaft, Familie und Betrieb.

Ziel der Tagung ist, die Gleichstellung von Frauen und Männern auf landwirtschaftlichen Betrieben zu fördern.

Die Tagung bietet ein Forum mit breitem Wissens- und Erfahrungsaustausch für all jene, die sich in Theorie und Praxis mit der Situation der Frauen in der Landwirtschaft im deutschsprachigen Raum befassen. Sie richtet sich an Lehrende und Forschende an Universitäten, Hochschulen und anderen Forschungsinstitutionen, Frauen in Bildungs- und Beratungsorganisationen und beruflichen Schulen, Landwirtinnen und Bäuerinnen, Landfrauenverbände und Frauen in landwirtschaftlichen Organisationen, Vertreter/-innen aus Politik und Verwaltung im ländlichen Raum.



Flyer und Programm









Fußleiste