Service-Navigation

Suchfunktion

Beweidung

Kombinationsbeweidung

Beweidung mit verschiedenen Tierarten auf derselben Grünlandfläche in Nordrach

Im Mittleren Schwarzwald zwischen Gengenbach und Wolfach, im Nordrachtal lässt ein engagierter Förster die Offenflächen, teilweise magere Flachland-Mähwiesen nach FFH-Richtlinie, mit verschiedenen Tierarten beweiden. Pferde, Rinder, Schafe, Esel, Ziegen ergänzen sich in ihrem Fressverhalten auf denselben Beweidungsflächen. Hierdurch wird verhindert, dass  die Flächen von Gehölzen überwachsen werden und Weidereste, die beim Beweiden mit nur einer Tierart entstehen würden, werden durch die Kombination verschiedener Tierarten minimiert.

Das Institut für Naturschutz und Landschaftsanalyse Freiburg führte im Auftrag des Regierungspräsidium Freiburg von 2009 - 2015 ein Beweidungsmonitoring durch. Hierbei wurde untersucht, wie sich die Umstellung von gemähten mageren Flachland-Mähwiesen auf Beweidung auswirkt.



Links
Beweidungsmonitoring (INULA)
Beweidung im Nordrachtal (Badische Zeitung)
NOLAP-Projekt

Fußleiste