Service-Navigation

Suchfunktion

Futtermittel

Marktlage Futterweizen

Futterweizen startete in der Ernte mit 13,70 €/dt, verlor aber in den letzten Wochen 0,70 €/dt auf aktuell 13,- €/dt. Vor allem die späteren Druschtermine brachten aufgrund der ungünstigen und nassen Witterungsverhältnisse, die immer wieder zu Unterbrechungen beim Drusch führten, nur noch schwache Qualitäten, niedrige Fallzahlen und Auswuchs. Die Notierung für Futterweizen hat entsprechend nachgegeben. In der EU fiel die Weizenernte 2017 mit 149,6 Mio.t um 4,6% höher aus als im Vorjahr.

27.09.2017

Futterweizen Baden-Württemberg
Marktlage Futtergerste


Die Erzeugerpreise für Futtergerste liegen mit 12,5 €/dt zwischenzeitlich knapp 1 €/dt über Vorjahresniveau. Die Gerstenpreise bewegen sich seit Abschluss der Ernte seitlich. Nachdem die Wintergerstenernte noch weitgehend vor der Regenperiode Ende Juli/Anfang August abgeschlossen werden konnte, sind hier durchschnittliche Erträge bei meist ordentlichen bis guten Qualitäten gemeldet worden. Die EU-Gerstenernte 2017 wird nur auf 58,1 Mio. t geschätzt. Im Mai lag diese mit 59,5 Mio. t noch 1,4 Mio. t höher. Dies ist das Signal für eher stabilere Preise, trotz des deutlich erstarkenden Euros. In Deutschland soll die Gerstenernte nach Einschätzung des DRV mit 10,5 Mio. t knapp unter Vorjahr (10,7) liegen.


27.09.2017

Futtergerste Baden-württemberg
Futtergetreide in Baden-Württemberg
Marktlage Sojaextraktionsschrot

In der September-Schätzung des USDA (US-amerikanisches Agrarministerium) wurde die Sojabohnenernte für das abgelaufene Jahr 2016/17 auf 351 Mio.t taxiert. Das ist mit einem Plus von 36 Mio.t gegenüber dem Vorjahr mit Abstand die größte Welt-Sojaernte aller Zeiten. Der Welt-Sojaverbrauch wurde 2016/17 mit rund 330 Mio.t erheblich darunter gesehen. Insgesamt beliefen sich die Bestände am 30.06.2017 auf 96 Mio.t. Für 2017/18 wird eine gut ausgeglichene Sojabohnen-Bilanz prognostiziert. Einer Erzeugung von 348 Mio.t steht ein Verbrauch von ebenfalls 344 Mio.t gegenüber. Die Bestände wachsen nur moderat. Die Sojabohnenkurse an der CBot waren, der guten Versorgung geschuldet, im Juli rückläufig und erreichten im Tal die 925 US-Cent/bushel-Marke. Mit der Einschätzung, dass die Bilanz für 2017/18 ein eher ausgeglichenes Ergebnis zeigt, verbunden mit Nachrichten über gute Exporte der USA konnten sich der Novemberkontrakt (CBoT) für die Bohnen im September auf knapp unter 1.000 US-Ct/bushel erholen. Fernere Termine notieren leicht über dem aktuellen Niveau und bilden somit die Lagerkosten ab. Am deutschen Sojafuttermarkt lässt sich ein leicht gegenläufiger Trend beobachten. nur marginal bemerkbar. Sojaschrot (Normtyp) iostet aktuell rund 36,60 €/dt (Juli 17: 37,50) bzw. 39,20 €/dt (HP; Juli: 40,50) werden genannt. Ein erstarkender Euro (Kurse: April17 = 1,06 US-$/€; Sept.17 = 1,19 US-$/€) ist für diesen gegenläufigen Trend wesentliche verantwortlich. Für GVO-freies HP-Sojaschrot muss derzeit mit einem Aufgeld von rund 100 €/t gerechnet werden.

27.09.2017

Sojaextraktionsschrot Baden-Württemberg
CBOT Sojanotierung
Alleinfuttermittel für Mastschweine
Milchleistungsfutter
Milchaustauscher für Aufzuchtkälber
Heunotierung Börse Stuttgart
Futtermittelpreise für Schweine
Futtermittelpreise für Rinder
Heu- & Strohpreise Börse Stuttgart
Futtermittel Jahresdurchschnittspreise BAden-Württemberg

Kalenderjahr

 

2007

2008

2009

2010

2011

2012

 2013

2014 

2015 

2016

2017

Futterweizen

 

16,5

17,4

10,1

12,2

17,8

19,6

18,2 

15,2 

14,3

12,9


Futtergerste

 

16,1

17,0

9,6

12,1

18,6

19,7

18,2

15,1

14,0

12,5


Ferkelaufzuchtfutter

13,0     MJ/kg, gepresst

29,7

34,4

27,8

28,2

34,8

37,5

37,0

32,6

34,6

37,7


Alleinfutter     für Mastschweine

gepresst,     0,9% Lysin, 13,0 MJ/kg,  > 40% Getreideanteil

23,5

27,8

21,7

23,4

29,4

32,3

30,2

27,3

30,9

30,9


Sojaschrot

Normtyp

26,2

34,4

33,8

33,5

32,6

43,0

46,6

43,7

39,4

36,4


Milchleistungsfutter

18%     Rohprotein, Energiestufe III, gepresst

19,9

23,9

17,9

17,4

22,5

24,5

 25,5

 22,7

21,3

20,7


Milchaustauscher

für     Aufzuchtkälber, min. 50% MMP

196

179

139

150

203

208

 238

 233

200

186


Heu

gepresst,     1. Qualität, ab Station Südwürttemberg, mittlere Notierung

8,0

7,3

9,1

10,7

15,5

13,6

 10,0

 11,2

11,7

11,6


Wirtschaftsjahr

 

06/07

07/08

08/09

09/10

10/11

11/12

12/13

 13/14

14/15

15/16

16/17

Futterweizen

 

12,7

20,8

11,7

9,7

17,8

17,4

21,5

15,8

 13,7

13,6

13,2

Futtergerste

 

12,0

20,3

11,5

9,2

16,7

18,0

20,9

 16,3

 13,6

13,5

12,6

Ferkelaufzuchtfutter

13,0     MJ/kg, gepresst

26,5

33,7

30,7

27,0

32,4

34,7

39,3

36,7

31,6

36,8

38,0

Alleinfutter     für Mastschweine

gepresst,     0,9% Lysin, 13,0 MJ/kg,  > 40% Getreideanteil

19,3

27,6

24,3

21,1

27,6

29,5

33,3

28,2

25,8

31,8

31,2

Sojaschrot

Normtyp

22,2

32,6

33,1

33,5

34,1

33,9

47,1

46,6

 41,5

36,7

33,5

Milchleistungsfutter

18%     Rohprotein, Energiestufe III, gepresst

17,1

23,4

20,9

16,5

20,0

23,0

26,4

24,1

21,6

20,8

21,4

Milchaustauscher

für     Aufzuchtkälber, min. 50% MMP

170

201

154

138

180

202

222

245

215

187

191

Heu

gepresst,     1. Qualität, ab Station Südwürttemberg, mittlere Notierung

8,2

7,7

7,7

9,9

11,8

16,7

10,0

10,9

11,3

12,0

10,3

Fußleiste