Service-Navigation

Suchfunktion

19.05.2015

Eningen unter Achalm

40 Jahre Offenhaltungsversuche Baden-Württemberg

Inhalt


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Wechsel zwischen Offenland und Wald, zwischen Tal- und Hanglagen und die Vielfalt an Landschaftselementen verleihen unseren abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaften ihren herausragenden Reiz. Diese einzigartigen Kulturlandschaften gilt es auch in Zukunft zu erhalten.

Seit 40 Jahren untersuchen die Offenhaltungsversuche Baden-Württemberg Nutzung, Pflege und Brache auf deren Eignung zur naturschutzverträglichen und effektiven Bewahrung und Entwicklung unserer Landschaft. Sie sind damit auch Beispiel für die Kooperation von Wissenschaft und praktischer Landschaftspflege.

Auf 14 Standorten im Tauberland, im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb werden Sukzession, Brennen, Mulchen, Mähen und Beweiden im Hinblick auf ihre Wirkung auf Tier- und Pflanzenbestände sowie den Boden untersucht. Immer wieder treten dabei auch nach vier Jahrzehnten neue und zum Teil überraschende Erkenntnisse zu Tage. Wir freuen uns, Ihnen diese Erkenntnisse auf der Jubiläums-Tagung „40 Jahre Offenhaltungsversuche” vorstellen zu können.

Ich lade Sie ganz herzlich dazu ein. 

Wolfgang Reimer
Ministerialdirektor im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Programm

Weitere Informationen und Downloads

Organisatorische Hinweise

Anmeldung

Fußleiste