Service-Navigation

Suchfunktion

Zentrum für Ländliche Entwicklung Nordrhein-Westfalen


Das Zentrum für Ländliche Entwicklung NRW (ZeLE) arbeitet seit 2001 im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen. Es vermittelt Informationen in den ländlichen Regionen des Landes, bietet dort Foren für den Erfahrungsaustausch und unterstützt neue Ideen.

Das ZeLE begleitet die eigenständige Entwicklung der ländlichen Regionen, insbesondere unterstützt und fördert es:

  • ehrenamtliches Engagement der Bürgerinnen und Bürger
  • ökologisch, ökonomisch und sozial verträgliche Ideen
  • individuelle kulturelle Identität lebendiger Dörfer
  • nachhaltige und sparsame Ressourcennutzung
  • Beschäftigung fördernde Projekte und Initiativen
  • optimalen Einsatz privaten Kapitals und öffentlicher Fördermittel
  • Ideen- und Erfahrungsaustausche

Das ZeLE behandelt Themen im ländlichen Raum mit Bezug zur Landentwicklung, zur Agrar- und Forstwirtschaft, zum Natur- und Umweltschutz sowie zur Wissenschaft. Themen sind u.a.:

  • Dorfentwicklung
  • Regionalentwicklung
  • Daseinsvorsorge,
  • Nutzung regenerativer Energien
  • Querschnitt der Fördermöglichkeiten

Das ZeLE versteht sich als mobile Einrichtung. Die Veranstaltungen finden dezentral in den Regionen Nordrhein-Westfalens statt. Die Aktivitäten und Projekte werden oft auch mit Partnern in den ländlichen Räumen durchgeführt. Es vermittelt Kontakte und ist Anlaufstelle für den Wissenstransfer.

Das ZeLE wendet sich dabei an Bürgerinnen und Bürger in den Dörfern und an alle, die an Fragen der ländlichen Entwicklung interessiert sind. Es ist offen für Gruppen, Vereine und Initiativen, für Kommunalpolitiker und Verwaltungsangehörige, für staatliche und nichtstaatliche Stellen.

Fußleiste