Service-Navigation

Suchfunktion

27.11.2014

Essingen

Kultur in den Ländlichen Räumen Baden-Württembergs: Situation, Trends, Potenziale und Handlungsfelder

Inhalt


Sehr geehrte Damen und Herren,

Kunst und Kultur sind feste Bestandteile des Gemeinwesens in unserem Land - gerade auch im Ländlichen Raum. Künstlerische Ausdrucksformen und die Pflege kultureller Traditionen spielen dabei eine wichtige Rolle. Ein aktives Kulturleben bedeutet Lebensqualität, kann große verbindende Kraft entwickeln und prägt den Charakter einer Gemeinde maßgeblich mit. Kultur bietet dabei die Möglichkeit zur Entfaltung und Selbstreflexion und prägt das gesellschaftliche Zusammenleben.

Mit der Studie „Kultur in den Ländlichen Räumen Baden-Württembergs” wollen wir aktuelle Trends, Potenziale und Handlungsfelder aufzeigen. Wir haben auch abseits der Großstädte ein außerordentlich vielfältiges Angebot von beeindruckender künstlerischer Qualität. Dahinter stehen zahlreiche Initiativen, die oft von einem großartigen ehrenamtlichen Engagement getragen werden. Die Studie unterstreicht dies mit Umfrageergebnissen und vielen ausgewählten Beispielen. Sie soll aber vor allem zur weiteren Diskussion beitragen, wie wir das lebendige Kulturleben auf dem Land erhalten und nachhaltig weiterentwickeln können.

Zu diesem Dialog lade ich alle kulturschaffenden Bürgerinnen und Bürger in Verbänden, Vereinen, Initiativen und engagierten Kommunen sehr herzlich ein. Ich würde mich sehr freuen, Sie in der Essinger Schloss-Scheune zur Vorstellung der Studie begrüßen zu können.


Wolfgang Reimer
Ministerialdirektor im Ministerium für Ländlichen Raum
und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

Programm

Weitere Informationen und Downloads

Organisatorische Hinweise

Fußleiste