Service-Navigation

Suchfunktion

22.07.2016

Öhringen

Preisverleihung: Wettbewerb "Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark" 2016

Wettbewerb


Verbraucherminister Peter Hauk MdL zeichnet Preisträgerinnen und Preisträger des Landeswettbewerbs Tierschutz „Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark“ aus

Minister Hauk MdL: „Junge Botschafterinnen und Botschafter für den Tierschutz können stolz auf Ihre Leistung sein“

„Wir alle sind für Tiere als Mitgeschöpfe verantwortlich und haben für ihr Wohl zu sorgen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben sich im letzten Jahr in vielen tollen Projekten mit dem Thema Tierschutz befasst und gezeigt, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen. Ich freue mich, diese großartigen Ideen auszuzeichnen und das vorbildliche Engagement unser Schülerinnen und Schüler zu würdigen“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL am 22. Juli 2016 in Öhringen, wo er im Rahmen der Landesgartenschau die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Landeswettbewerbs Tierschutz „Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark“ auszeichnete.

Die Schulklassen haben sich mit großem Engagement, teilweise über das gesamte Schuljahr hinweg, mit den unterschiedlichsten Tierschutzthemen beschäftigt. „Unser Wettbewerb bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich eigene Gedanken zum Tierschutz zu machen und sich schon früh mit dem Thema zu befassen. Die hervorragenden Beiträge decken ein breites Spektrum, von allgemeinen Arbeiten zu Tierschutz und Tierwohl über den Umgang mit Hunden und illegalen Welpenhandel bis hin zur Hühnerhaltung ab und es hat mich beeindruckt, mit wie viel Einsatz, Kreativität und Fachwissen die Schülerinnen und Schüler die Projekte umgesetzt haben. Unsere jungen Botschafterinnen und Botschafter für den Tierschutz können stolz auf Ihre Leistung sein“, so der Minister abschließend.

Hintergrundinformationen:

Der Landeswettbewerb Tierschutz „Schülerinnen und Schüler machen sich für Tiere stark“ wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gemeinsam mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und mit Unterstützung der Akademie Ländlicher Raum bereits zum neunten Mal ausgeschrieben. Er soll Schülerinnen und Schüler anregen, sich bereits früh mit dem Tierschutz auseinanderzusetzen und sich zu überlegen, wie die Lebensbedingungen von Tieren verbessert werden können. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der 4. bis 10. Klassen, aufgeteilt in zwei Preisgruppen (4. bis 6. Klasse sowie 7. bis 10. Klasse). Es werden in den beiden Kategorien Preise von 500,- € (Platz 1) bis 250,- € (Platz 7) vergeben.

Die Themen zum Tierschutz waren frei wählbar. Es konnten beispielsweise Arbeiten zum Tierschutz bei der Haltung und Pflege von Heim- und Nutztieren oder sonstige Aktionen für den Tierschutz eingereicht werden. Eine Jury, die sich aus Mitgliedern des Landesbeirats für Tierschutz sowie Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Ministerien zusammensetzt, hatte aus den eingereichten Projekten die zehn Preisträgerinnen und Preisträger ermittelt. Die Preisträgerinnen und Preisträger wurden zur Preisverleihung mit Minister Peter Hauk MdL auf die Landesgartenschau in Öhringen eingeladen.

Preisträger

Weitere Informationen und Downloads

Fußleiste