Service-Navigation

Suchfunktion

 

   Steckbrief Landschaftselement                                    

Trocken- und Natursteinmauern

Beschreibung

Trockenmauern sind Mauern in der freien Landschaft, die mit Erde oder Lehm verfugt sind oder ohne Verwendung von Mörtel aus Steinen aufgeschichtet wurden. Berücksichtigt werden nur Mauern beziehungsweise Wälle, die traditionelle Bestandteile der Landschaft sind und aus Feld- oder Natursteinen bestehen. 

Bedeutung im Rahmen der Reform der Agrarpolitik

Trocken- und Natursteinmauern gehören als Cross Compliance Landschaftselemente zur beihilfefähigen Fläche im Rahmen der Betriebsprämienregelung, deren Fläche im Gemeinsamen Antrag beantragt werden kann. Hier ist nach der Cross-Compliance-Regelung die Beseitigung untersagt, und es ist im Flurstücksverzeichnis des GA (FIONA) für das betreffende Flurstück anzugeben, dass ein CC-Landschaftselement vorhanden ist.

Weitere Informationen

Bedeutung und Pflege von Trockenmauern

Bilder

LEL Schwäbisch Gmünd






 

LEL Schwäbisch Gmünd Stand 01/2012

Fußleiste