Service-Navigation

Suchfunktion

   Steckbrief Ökologische Vorrangfläche - Landschaftselemente                               

Terrassen

Gewichtungsfaktor Mindestfläche Mindestbreite Nutzung
1,0  ---  --- ---

Beschreibung

  • Von Menschen unter Verwendung von Hilfsmaterialien angelegte, linear-vertikale Strukturen in der Agrarlandschaft, die dazu bestimmt sind, die Hangneigung von Nutzflächen zu verringern.
  • Nur Terrassen, die auf Ackerfläche angelegt sind. So fallen zum Beispiel Weinbauterrassen (Dauerkultur) nicht darunter.

Hinweise zur Antragstellung

  • ÖVF-Code (FIONA) 16

Weitere Informationen

  • Teil der Gesamtfläche zu der das LE in unmittelbaren räumlichen Zusammenhang steht
    (Grenzt das LE z.B. an einen Acker, gehört es zur landwirtschaftlich genutzten Fläche der Ackerparzelle) 5)
  • Dürfen nicht beseitigt werden; auch dürfen Trocken- und Natursteinmauern die zugleich Bestandteil einer Terrasse sind, nicht beseitigt werden 4)

Rechtsgrundlagen

1) Artikel 4 Absatz 3 VO (EU) Nr. 639/2014 vom 11.03.2014 - zur Ergänzung der VO 1307/2013

2) Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe b der VO (EU) Nr. 1307/2013 vom 17.12.2013 - mit Vorschriften über Direktzahlungen

3) Paragraf 26 Direktzahlungen-Durchführungsverordnung vom 03.11.2014

4) Paragraf 8 Absatz 1 Ziffer 10 und Absatz 2 Agrarzahlungen-Verpflichtungenverordnung

5) Paragraf 19 Verordnung zum Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystem vom 24.02.2015 (InVeKoS-V)

6) Anhang II VO (EI) 1306/2013 - GLÖZ 7


 LEL Schwäbisch Gmünd, Stand 03/2015

Fußleiste