Service-Navigation

Suchfunktion

   Steckbrief Ökologische Vorrangfläche 

Feldrand (kein CC-LE)

Gewichtungsfaktor Maximalbreite Mindestbreite Nutzung
1,5 20 m 1 m nein

Beschreibung

  • Feldränder können als ÖVF ausgewiesen werden, wenn sie mindestens 1 Meter und maximal 20 Meter breit sind. Bei Überschreitung der Maximalbreite kann der Teil als ÖVF bis zu 20 Meter angerechnet werden, der Teil darüber hinaus nicht wird nicht angerechnet.
  • Ackerstreifen, auf dem keine Erzeugung stattfindet.
  • Breite: mindestens 1 Meter und maximal 20 Meter.
  • Keine landwirtschaftliche Nutzung 1) Eine Beweidung oder Schnittnutzung ist möglich.
  • Feldränder nicht statisch/fix. Sie unterliegen nicht der CC-Regelung.
    Das heißt der ÖVF-Feldrand kann prinzipiell im Folgejahr wieder landwirtschaftlich genutzt werden. Daher ist ab dem 1. August des Antragjahres eine Aussaat oder Pflanzung, die nicht vor Ablauf dieses Jahres zur Ernte führt, erlaubt.

Hinweise zur Antragstellung

Weitere Informationen

Rechtsgrundlagen

1) Artikel 45 Absatz 4e VO (EU) Nr. 639/2014 vom 11.03.2014 - zur Ergänzung der VO 1307/2013

2) Paragraf 25 Direktzahlungen-Durchführungsverordnung vom 03.11.2014

 

LEL Schwäbisch Gmünd, Stand 05/2018

Fußleiste