Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum Login  


Sie sind hier: Startseite > Förderwegweiser > Förderung der Beratung von landwirtschaftlichen Familien in sozialen Fragen

Förderung der Beratung von landwirtschaftlichen Familien in sozialen Fragen

Ziel:

Förderung einer für landwirtschaftliche Familien kostenlosen Beratung in sozialen Fragen

Mittelherkunft:

Land

Zuwendungsempfänger:

Anerkannte übergebietliche Einrichtungen, zu deren satzungsgemäßen Aufgaben die Durchführung der Beratung von landwirtschaftlichen Familien in sozialen Fragen gehört:

  • Landesbauernverband Baden-Württemberg e.V.
  • Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V.
  • Landfrauenverband Württemberg-Baden e.V.
  • Landfrauenverband Württemberg-Hohenzollern
    im Landesbauernverband Baden-Württemberg e.V.
  • Landfrauenverband Südbaden
    im Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband e.V.

Förderfähige Maßnahmen:

  • Beratung von landwirtschaftlichen Familien in sozialen Fragen durch die Bauernverbände bei:
    • Hofübergabe
    • Hofaufgabe
    • Beteiligung an einem land- oder forstwirtschaftlichen Unternehmen
    • Betriebsverpachtung
  • Ehrenamtliche Beratung von Frauen in sozialen Fragen durch die Landfrauenverbände, die von betrieblichen und familiären Veränderungen betroffen sind („niederschwellige Beratung")
  • Von der Förderung ausgenommen sind sämtliche Leistungen, die im Rahmen des Leistungsverzeichnisses der landwirtschaftlichen Sozialversicherungsträger in der jeweils genehmigten Fassung vergütet werden, sowie Beratungen in Versicherungs-, Steuer- und Rechtsangelegenheiten und Gutachten.

Fördervoraussetzungen:

  • Die Inanspruchnahme der Beratung in sozialen Fragen darf nicht von der Mitgliedschaft der Hilfesuchenden beim Zuwendungsempfänger oder bei einer anderen berufsständischen Organisation abhängig gemacht werden.

Art und Höhe der Förderung:

Projektförderung als Zuschuss im Wege der Festbetragsfinanzierung

  • Bauernverbände: 100 Euro je abgeschlossenem Beratungsfall, höchstens jedoch bei
    • Landesbauernverband Baden-Württemberg e.V. 112.000 Euro/ Haushaltsjahr
    • Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V. 48.000 Euro/ Haushaltsjahr
  • Landfrauenverbände: 0,56 Euro je Mitglied und Jahr, höchstens jedoch beim
    • Landfrauenverband Württemberg-Baden e.V. 30.630 Euro/ Haushaltsjahr
    • Landfrauenverband Südbaden 10.634 Euro/ Haushaltsjahr
    • Landfrauenverband Württemberg-Hohenzollern 4.230 Euro/ Haushaltsjahr


Die vollständige Beschreibung der förderfähigen Maßnahmen, Fördervoraussetzungen, Auflagen sowie Art und Höhe der Förderung entnehmen Sie bitte der Richtlinie Beratung von landwirtschaftlichen Familien in sozialen Fragen.

 

Zusatzinformation:

Die Richtlinie Beratung von landwirtschaftlichen Familien in sozialen Fragen, die zum 30. Juni 2010 außer Kraft treten würde, gilt über diesen Zeitpunkt hinaus bis zum 30. Juni 2014 (Quelle: www.landesrecht-bw.de).

Antragstellung:

Bis 15. März des jeweiligen Jahres beim Regierungspräsidium Stuttgart mit dem in Anlage 2 zur Förderrichtlinie verfügbaren Antragsformular

 

Stand: 29.01.2010