Service-Navigation

Suchfunktion

EIP-Projekt „Nachhaltige Grünlandnutzung in ausgewählten Problemregionen Süddeutschlands“ abgeschlossen

Das EIP-Projekt „Nachhaltige Grünlandnutzung in ausgewählten Problemregionen Süddeutschlands ist Ende März 2019 abgeschlossen worden. Am Projekt waren unter anderem die Universität Hohenheim als Leadpartner, die LAZBW Aulendorf, die LEL, eine Reihe von Landwirtschaftsämtern und 24 Landwirte mit Betrieben aus dem südlichen und mittleren Schwarzwald bzw. auf der Schwäbischen Alb beteiligt. Bei den landwirtschaftlichen Betrieben handelte es sich überwiegend um Milchviehbetriebe mit einem hohen Anteil an Grünland in Steillagen, FFH-Flächen oder Streuobstwiesen.

Der Fokus des Projektes lag auf der Förderung und Weiterentwicklung einer nachhaltigen Grünlandnutzung in Problemregionen Baden-Württembergs. Dazu wurden innovative sowie bereits bestehende Produktionstechniken auf Praxisbetriebenen untersucht, dokumentiert und wissenschaftlich ausgewertet. Darüber hinaus beteiligten sich die Betriebe an einer Betriebsanalyse zur Auswertung ökonomischer, ökologischer und sozialer Merkmale. Die Ergebnisse des Projektes sind jetzt in einem Abschlussbericht veröffentlicht worden.

Den Abschlussbericht finden Sie hier.



17.05.2019

Fußleiste