Service-Navigation

Suchfunktion

„Komm in Form“ - Initiative für clevere Ernährung in Baden-Württemberg

Mit Genuss gesundheitsbewusst essen und trinken – das vermittelt die baden-württembergische Initiative für eine bessere Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Sie hat eine Laufzeit bis 2018.

"Komm in Form" wurde 2008 als Aktionsplan verabschiedet, um die vorhandenen Maßnahmen im Bereich Ernährung für Kinder und Jugendliche auf der Basis einer Ist-Analyse weiterzuentwickeln. Ziel ist es, stärker vernetzend in Zuständigkeiten anderer Ressorts und Aufgabengebiete (wie z. B. Bewegung) hineinzuwirken. "Komm in Form" trägt so ressortübergreifend zum Wachstum des Bereiches Ernährung bei.

Grundprinzip der Komm in Form-Maßnahmen ist die Übertragung erfolgreicher Maßnahmen der Ernährungsbildung und deren Integration in vorhandene Strukturen in Baden-Württemberg. Es wurde z. B. der aid-Ernährungsführerschein als BeKi-Fortbildungsangebot und das Jugendprogramm GUT DRAUF durch einen eigenen Blickpunkt Ernährung-Teamerpool in Baden-Württemberg etabliert.

Wichtige Impulse, die von "Komm in Form" ausgehen, sind die stärkere Betonung der Rolle der Gestaltung der Lebensräume (z.B. Verpflegung in Schulen und Kitas), die Ernährung unter Dreijähriger und die Orientierung auf Familien in besonderen Lebenslagen (Familien unter Mehrfachbelastungen, wie niedriges Einkommen, Migration, schwieriges Wohnumfeld). Die Freude und das praktische Erleben beim Essen stehen bei allen Aktivitäten im Mittelpunkt. Denn dadurch können Kinder und ihrer Familien genießen und die sinnliche Welt der Lebensmittel kennen lernen. Damit wird mittelfristig die Gesundheit der Jugend gefördert und Übergewicht vorgebeugt.

"Komm in Form" ist ein Beitrag zum Aktionsplan "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung" der Bundesministerien für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz sowie Gesundheit.

Fußzeile

Fußleiste