Service-Navigation

Suchfunktion

 Tagung

Neue Kooperationen für das Land: Planerische Impulse für Bauten, Orte und Regionen

1. bis 2. Oktober 2013
Eberbach, Stadthalle

Programm 1. Oktober 2013

12.30

Anmeldung und Begrüßungsimbiss

13.30

Begrüßung
Andrea Heidenreich, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Grußwort
Stellv. Bürgermeister Günter Wiedemer, Eberbach
Einführung und Moderation
Prof. Kerstin Gothe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft

14.00

Ländlicher Raum im Umbruch – zukunftsfähig durch Kooperationen
Hartmut Alker, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

14.30

Raumpioniere – Parallelwelten in der Peripherie oder Retter des Ländlichen Raums?
Prof. Dr. Peter Dehne, Hochschule Neubrandenburg

15.00

Diskussion

15.30

Kaffeepause

16.00

Arbeitsgruppen mit Vorträgen und Diskussionsrunden
- Arbeitsgruppe 1: Daseinsvorsorge
Leitung:
Prof. Kerstin Gothe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft
Regionale Südwestfalen 2013
Prof. Dr.-Ing. Hilde Schröteler-von Brandt, Universität Siegen, Fachbereich Architektur und Städtebau
Regionalstrategie Daseinsvorsorge in der Region Ostwürttemberg – Kooperation als Weg zur Zukunftssicherung der ländlichen Räume
Dirk Seidemann, Regionalverband Ostwürttemberg, Schwäbisch Gmünd
Cloud Servicing, Neue Wege der Daseinsvorsorge in schrumpfenden Regionen
Kerstin Faber, Franz Faber, Büro für Raumentwicklung, Politikberatung und Kommunikation, Karlsruhe

- Arbeitsgruppe 2: Energie
Leitung: Cornelia Becker, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft
ZukunftsiDeeen – Innovative Daseinsvorsorge durch Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien nachhaltig gestalten im Rhein-Hunsrück-Kreis
Prof. Dr.-Ing. Hans-Jörg Domhardt, Technische Universität Kaiserslautern, Lehrstuhl Regionalentwicklung und Raumordnung
Nachhaltige Dorfentwicklung mit vereinten Kräften – Zernez Energia 2020
Michael Wagner, ETH Zürich, Institut für Städtebau, HIL
Energetische Ertüchtigung des Gebäudebestandes und Baukultur /regionale Identität in Schleswig-Holstein
Dr. Astrid Holz, Architekturbüro, Kiel

17.30

Kurzpräsentationen
Anstoß. Die IBA Fürst-Pückler-Land als Katalysator für die regionale Entwicklung in der Lausitz

Prof. Brigitte Scholz, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Fachbereich Architektur, Alfter bei Bonn
ISI – Einfaches geodatenbasiertes Informationswerkzeug zur strategischen Innenentwicklungsplanung
Dr. Axel Häusler, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn, Geographisches Institut
„Am Brunnen vor dem Tore... – Wassergestaltung in den öffentlichen Räumen ländlicher Kommunen
Katrin Korth, Stadtverwaltung Reutlingen, Amt für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt

18.30

Pause

19.15

Ein Betruf aus den Schweizer Alpen
Köbi Gantenbein, Zeitschrift Hochparterre

20.00 Gemeinsames Abendessen am Tagungsort
Programm 2. Oktober 2013

Moderation: Dr. Gerhard Faix, Akademie Ländlicher Raum Baden-Württemberg

08.30

Der Ländliche Raum im System: Marginalisiert oder initiativ?
Prof. Dr. Hansjörg Küster, Institut für Geobotanik der Leibniz Universität Hannover

09.00

Ländliche Wohnungsmärkte im Wandel: Problematik und Handlungsansätze
Prof. Dr. Ulrike Grabski-Kieron, Universität Münster, AG Orts-, Regional- und Landesentwicklung/Raumplanung

09.30 Diskussion
10.00 Kaffeepause
10.30

Arbeitsgruppen mit Vorträgen und Diskussionsrunden
Arbeitsgruppe 3: Interkommunale / Regionale Entwicklung

Leitung: Andrea Heidenreich, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Stadt- und Ortskernagentur – Kleinregionale Kooperation als Impuls zur Kleinstadt- und Ortskernrevitalisierung
Evelyn Eder, Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Raumplanung und Ländliche Neuordnung
2Stromland: Kooperation im Experiementierraum für die Landschaft der Zukunft
Prof. Dr.-Ing. Ursula Stein, Stein + Schulz Partnerschaft, Stadt- und Regionalplanerin AKH, Frankfurt am Main
Zukunftsorte: Die Plattform der kreativen und innovativen Gemeinden Österreichs
Christof Isopp, Büro für Verknüpfung / Projekt Landing OG, Wien
Überkommunale Zusammenarbeit durch Vernetzung in den lokalen Aktionsgruppen
Gitta Schnaut, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ländliche Räume

- Arbeitsgruppe 4:  Wohnen und Arbeiten
Leitung:
Prof. Kerstin Gothe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft
Modellvorhaben „Flächenfonds für Innenentwicklung"

Prof. Dr.-Ing. Alfred Ruther-Mehlis, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, Institut für Stadt- und Regionalentwicklung IfSR
Kooperationen – strukturprägendes Merkmal der Kreativwirtschaft
Prof. Dr. Martin Engstler, Hochschule der Medien, Stuttgart
Dorf ≠ Dorf? Fallstudie aus dem Projekt „Ländliche Lebensverhältnisse im Wandel“
Carmen Kuczera, Universität Hohenheim, Fachgebiet Ländliche Soziologie
Wohnen in ländlichen Gemeinde
Jutta Ullrich, Stadtplanerin, Gerlingen

12.30 Mittagessen
13.30

Großräumige Verantwortungsgemeinschaften: leere Raumordnungsrhetorik oder neue Chance für zielführende Kooperationen zwischen Stadt und Land?
Prof. Dr. Heidi Megerle, Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, Rottenburg am Neckar

14.00

Vom unbeabsichtigten Selbstmord der Planung im Ländlichen Raum
Prof. Mark Michaeli, Technische Universität München, Fakultät für Architektur, Institut Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land

14.30 Diskussion
15.00

Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Kerstin Gothe, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut Entwerfen von Stadt und Landschaft
Martin Baumgartner, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

16.00 Ende der Tagung

Fußleiste